Direkt zum Hauptbereich

Blog Hop - Adventskalender

 

 

Hallo und herzlich willkommen auf meinem Blog!


Schön, dass Du wieder bei mir vorbeischaust.
Wieder einmal hat das Team "Stempeltissimo" einen Blog Hop gestartet
- dieses Mal unter dem Thema "Adventskalender"
Vielleicht kommst Du gerade von Steffi und hast Ihre Idee zum Thema bestaunt.
Auch wenn es noch einige wenige Wochen bis zum 1. Dezember sind,
möchte ich Euch heute meine Idee für einen Adventskalender zeigen.

Schaut mal, wie ist der Himmel so rot,
das sind die Englein, die backen dort Brot.
Sie backen dem Weihnachtsmann seinen Stuten,
für all die kleinen Leckerschnuten.

Dieser Spruch zum Advent passt genau
zum Designerpapier "Zuckerstangenzauber",
das ich vorwiegend bei den verschiedenen Verpackungen verwendet habe.
Kombiniert mit den Farbkartons
 in Savanne, Glutrot, Chili, Olivgrün und Gartengrün
wollte ich Euch gerne verschiedene Verpackungen zeigen.
Leider erlaubte es mir meine Zeit nicht, 24 verschiedene herzustellen,
aber ich denke, Ihr könnt Euch einen Überblick verschaffen
und Euch Anregungen für Euren eigenen selbstgebastelten Adventskalender holen.
Mit den Thinlits "Tortenstück" habe ich die Tannenbäumchen gefertigt.
Mit der "Leckereien-Box" waren die roten Verpackungen schnell hergestellt
und mit dem Designerpapier verziert.
Als Verschluss zum schnelleren Öffnen dient eine Mini-Klammer.
Mit den Thinlits "Freunde mit Ecken und Kanten" kann man eine Dreiecksbox basteln
und mit Transparentpapier und Goldglitzerpapier hieraus einen kleinen  Engel zaubern.
Weitere Schachtelformen sind das halbe Knallbonbon, eine Matchbox ähnlich einer Streichholzschachtel, eine selbstschließende Mini-Box, eine weitere Minibox mit abnehmbaren Deckel (da kam ein Mini-Tic-Tac rein), eine sechseckige Box (hier ist eine kleine Flasche Eierlikör drin), eine Diamantbox mit Deckel, eine Schokoladen-Ziehverpackung und einen Adventskranz-to-go (vier Teelichter in einer Verpackung mit ausgestanztem Stern als Sichtfenster).  
Hier seht Ihr eine bestempelte Kaffeehaustüte, in die man Tee oder Pralinen verpacken kann,
weil sie innen lebensmittelecht ist.
Eine sechseckige Faltbox und die Matchbox für 2 Küsschen oder Chéries.
Für die "besonderen" Tage im Advent habe ich mir aus der Thinlit "Zierschachtel" die Nikolaus-Box ausgesucht und für den 24. eine Gutscheinkarte, in die man einen Geldschein oder eine Geschenkkarte vom gewünschten Geschäft einstecken kann.
Hier noch mal die aufgeklappte Karte als Innenansicht:
So, nun hoffe ich, dass Euch mein Beitrag gefallen hat.
Sämtliche Anleitungen stammen zum großen Teil aus dem Netz
von diversen anderen Demo-Kolleginnen und von meiner Stempelmutti Dorrit
Weiter geht's nun bei Jenny - viel Spaß beim Stöbern
und Danke fürs Vorbeischauen!
Eure Daniela.


http://jennys-tinkerart.blogspot.de/

Kommentare

  1. Hallo Daniela, das ist ja mal ne tolle Idee...verschiedene Verpackungen zu einem Kalender zusammen zu stellen! ...und so toll verziert! 👍 Gefällt mir sehr gut!

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Price Patrol Blog Nr. 5

Herzlich willkommen zu einem Blog Hop der besonderen Art: "Price Patrol Blog Hop Nr. 5" Falls Ihr vielleicht meinen Beitrag vom 09.04.2018 gelesen habt, gab es bei dem großen Beratertreffen der Stampin' Up!-Demonstratorinnen in Wiesbaden im April diverse Verlosungen von Stempelsets aus dem neuen Jahreskatalog. Mit meiner Nr. 5 habe ich das Stempelset "Artisan Textures" gewonnen: Da es ein Set mit reinen Hintergrundmotiven ist, war ich mir zunächst nicht sicher, was ich damit gestalten könnte. Doch dann hatte ich die Idee zu diesem gestalteten Bilderrahmen:

in den neuen In-Color-Farben ananas, kussrot, kleegrün, Grapefruit und Blaubeere habe ich mit allen fünf Stempeln aus dem Set den Hintergrund gestaltet und mit dem Leitspruch von Stampin Up! bestempelt.



Dazu noch aus einem alten Stempelset die kleinen Nettigkeiten auf den Rand des Passepartouts angebracht und fertig ist meine neue Vitrinen-Deko in meinem Bastelzimmer.

Viel Spaß beim Weiterhüpfen zu Andrea.
Bis …

Kartenfalttechnik Blog Hop - Interlocking gate fold card

Schön, dass du vorbeischaust! Kerstin hat mal wieder zum Technik Blog Hop eingeladen und da habe ich gerne zugesagt. Zum einen, weil ich gerne die Herausforderung angenommen habe, auf diese Weise auch mal wieder nach einer Technik zu stöbern, die ich selbst vielleicht noch nicht ausprobiert habe und zum anderen, weil man gerne als sog. Demonstratorin Teil dieser kreativen Gemeinschaft ist und die Ideen der anderen Teilnehmerinnen sehen und diese Leidenschaft gemäß unserem Leitspruch teilen möchte. Ich habe mich für eine Abwandlung der Gate Fold Card entschieden, der sog. Interlocking Gate Fold Card
(die Original Anleitung findest du hier)



Die "gewöhnliche" Gate Fold Card kennt Ihr bestimmt schon, bei der die linke und rechte Seite einer Karte wie ein Tor (engl. Gate) geschlossen wird. Manchmal ist der Verschluss durch eine Banderole oder ein Band versehen.


Hier habe ich mit Hilfe eines Quadrats aus dem Framelit-Set "Lagenweise Quadrate" und eines kleineren Quadrats …

Blog Hop - Christmas in October

Herzlich willkommen zum Gerne bin ich der Einladung von Christiane Knapp vom "Stempelpalast" gefolgt und zeige Euch gerne meine Kreationen zum Thema "christmas in october"

Ja, Ihr lest richtig....wir Teilnehmerinnen haben uns schon Ideen für die Weihnachtszeit überlegt und gebastelt und stellen diese nun in diesem Blog Hop vor:
Ich habe mir kleine verschiedene "Goodies" überlegt, die man z.B. als Päckchen im Adventskalender oder als Tischdekoration für den Adventscafé oder für die festliche Weihnachtstafel oder als kleines Mitbringsel verschenken kann, wenn es mal wieder "nur eine Kleinigkeit" sein soll. Alle Materialien stammen von "Stampin' UP!". Im aktuellen Herbst-/ Winter-Katalog gefiel mir das Designerpapier "Hüttenromantik" auf Anhieb sehr gut. Vielleicht weil es mich an die urige  Hüttenatmosphäre in unseren Urlaubsaufenthalten in Österreich erinnert. Es lässt sich gut mit dem Designerpapier "Holzdekor" au…