Direkt zum Hauptbereich

Blog Hop - Christmas in October

Herzlich willkommen zum

Gerne bin ich der Einladung von Christiane Knapp vom "Stempelpalast" gefolgt und zeige Euch gerne meine Kreationen zum Thema
 
"christmas in october"

Ja, Ihr lest richtig....wir Teilnehmerinnen haben uns schon Ideen für die Weihnachtszeit überlegt und gebastelt und stellen diese nun in diesem Blog Hop vor:

 
Ich habe mir kleine verschiedene "Goodies" überlegt, die man z.B. als Päckchen im Adventskalender oder als Tischdekoration für den Adventscafé oder für die festliche Weihnachtstafel oder als kleines Mitbringsel verschenken kann, wenn es mal wieder "nur eine Kleinigkeit" sein soll.
 
Alle Materialien stammen von "Stampin' UP!". Im aktuellen Herbst-/ Winter-Katalog gefiel mir das Designerpapier "Hüttenromantik" auf Anhieb sehr gut. Vielleicht weil es mich an die urige  Hüttenatmosphäre in unseren Urlaubsaufenthalten in Österreich erinnert. Es lässt sich gut mit dem Designerpapier "Holzdekor" aus dem Jahreskatalog kombinieren und natürlich auch mit dem Farbkarton in Chili und Waldmoos und den Grundfarben Vanille pur und Flüsterweiß.
 
 
 Hier nun die Schachteln im Einzelnen: 

 
Diese Windrad-Karte ist schnell hergestellt. Diese stammt sogar von meiner Teamschwester Nicole vom letzten Pfälzer Stempeltreff.

 
Geschenkanhänger verziert mit dem Zierzweig, für den es eine praktische Handstanze gibt

Diamantbox

 
Diese Diagonalboxen sind in unterschiedlichen Größen und sehr schnell herzustellen. Man muss nicht einmal kleben. Die Box wird nur gefalzt und zusammen gefaltet. Noch eine Banderole drum herum - fertig!


 
Die kleine rote Box links im Bild kann man mit Hilfe eines Framelits ausstanzen. Verziert ist sie mit einem Wichtel aus dem Stempelset "Weihnachtswerkstatt".
Die kleinen Geschenkanhänger sind mit einem Rutsch alle auf einmal gestempelt und ausgekurbelt.
 
Die Anleitungen der diversen Verpackungen wurden in der letzten Zeit von diversen Demonstratoren-Kolleginnen im Internet gezeigt.
Vielen Dank fürs Zeigen an sämtliche YouTuberinnen da draußen!

Wie du siehst, ist die Vielfalt zu weihnachtlichen Ideen riesig und ich bin gespannt, was sich die anderen Teilnehmerinnen ausgedacht haben. Hüpfe nun weiter zu Simone 
 
 
Und hier die Links der weiteren Teilnehmer:
 
 
 
 
 

Kommentare

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Price Patrol Blog Nr. 5

Herzlich willkommen zu einem Blog Hop der besonderen Art: "Price Patrol Blog Hop Nr. 5" Falls Ihr vielleicht meinen Beitrag vom 09.04.2018 gelesen habt, gab es bei dem großen Beratertreffen der Stampin' Up!-Demonstratorinnen in Wiesbaden im April diverse Verlosungen von Stempelsets aus dem neuen Jahreskatalog. Mit meiner Nr. 5 habe ich das Stempelset "Artisan Textures" gewonnen: Da es ein Set mit reinen Hintergrundmotiven ist, war ich mir zunächst nicht sicher, was ich damit gestalten könnte. Doch dann hatte ich die Idee zu diesem gestalteten Bilderrahmen:

in den neuen In-Color-Farben ananas, kussrot, kleegrün, Grapefruit und Blaubeere habe ich mit allen fünf Stempeln aus dem Set den Hintergrund gestaltet und mit dem Leitspruch von Stampin Up! bestempelt.



Dazu noch aus einem alten Stempelset die kleinen Nettigkeiten auf den Rand des Passepartouts angebracht und fertig ist meine neue Vitrinen-Deko in meinem Bastelzimmer.

Viel Spaß beim Weiterhüpfen zu Andrea.
Bis …

Technik Blog Hop

Herzlich willkommen zu einem neuen  Kerstin Cornils hatte wieder mal eingeladen, diverse Techniken unseres gemeinsamen Hobbys vorzustellen. So findet heute bereits der 9.Technik Blog Hop statt und ich darf dir hier jetzt schon raten, dir eine Tasse Tee oder Kaffee zu nehmen und durch die einzelnen Beiträge der Teilnehmerinnen zu hüpfen und dir Inspirationen zu holen. Vielleicht kommst du gerade von Kathrin oder steigst direkt bei mir ein. Ich stelle heute die Cracked Glass Technique vor:

Dabei wird ein gestempeltes Motiv oder ein ausgestanztes Stück Designerpapier mit durchsichtiger Versa Mark-Stempelfarbe versehen und mehrfach mit klarem Embossingpulver bestreut.
Das überschüssige Pulver wird abgeklopft und wieder im Behälter gesammelt. Anschließend wird mit einem Heißluftfön das Pulver geschmolzen. Dieser Vorgang wird 3 bis 4 Mal wiederholt.


So entsteht eine glasähnliche Oberfläche. Für den "Glasbruch"-Effekt legt man das gestaltete Papier sogar für ca. 15 min ins Gefrierfach…